TIP partners
  Your Innovation Facilitators

Start TIP Process
  Start process once registered
TIP news
  Latest TIP news

What is TIP
  Multilanguage presentation
Login
  Login to the TIP Process
   
 

© 2006 - All rights reserved.

TIP "Top-down" InnovationsPlanung

 

Kundenbindung durch Innovation

Die Abhängigkeit der Existenz vieler Unternehmen von ihren Kunden wird immer stärker.

Bis vor 10 oder 15 Jahren war die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen so hoch - und auch nie in Frage gestellt -, dass die Anbieter sich nie ernsthaft um die Meinung der Kunden bemühen mussten. So wurden die Kunden kaum in den Innovations- und Produktentwicklungsprozess mit einbezogen. Man ging davon aus, dass sie dankbar wären für das, was für sie produziert wird.

Auf dem bestehenden globalen Markt, mit der mächtigen Konkurrenz aus Fernost bezüglich Preis und Qualität, ist es für die Herstellerfirmen notwendig, solide strategische Kunden-Beziehungen aufzubauen und zu erhalten. Um sicherzugehen, dass Anforderungen und Wünsche von dem angebotenen Produkt erfüllt werden, ist es äußerst wichtig, den Kunden zuzuhören. Das Einbinden des Kunden in den Produktentwicklungsprozess ist daher der Schlüssel zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit.

Der TIP Prozess wurde in erster Linie als Unterstützung für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) geschaffen. TIP soll helfen, ihre bestehenden Kundenbeziehungen zu stärken, neue Kompetenzen zu entwickeln sowie Kundenbedürfnisse zu identifizieren und zu befriedigen. Der TIP Prozess hilft KMU Markttrends und neue Technologien zu identifizieren und zu entwickeln oder bestehende relevante Technologien zu adaptieren, ihr Angebot zu diversifizieren und somit den höchsten Unternehmenswert zu erhalten: Customer Relationships .

Top down Innovation Planning (TIP) wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Innovation & SMEs Programme des 5. Rahmenprogramms für Forschung und Entwicklung gefördert.

Das TIP Projekt:

Das TIP Projekt dient der Erweiterung der Innovationsaktivitäten innerhalb der Polymer-Industrie durch eine verbesserte Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette und wird von der Europäischen Kommission gefördert.

Die Projektpartner (KMU, OEM, F&E und Innovationsspezialisten) stellen ihr spezifisches Wissen in den Bereichen Automotive, Elektronik und Gesundheit bereit. Die Ergebnisse des Projektes bleiben jedoch nicht auf diese Fachbereiche beschränkt.

Die TIP-Methodik ist an jene Unternehmen gerichtet, die durch die Entwicklung von innovativen Produkten oder Technologien sowie durch die damit verbundene Erweiterung ihrer Kompetenzen ihren bestehenden Kundenstamm ausbauen möchten.

TIP ist für KMU sehr flexibel anwendbar. Der Prozess wurde linear aus verschiedenen Modulen aufgebaut. Die Unterstützung des Innovationsprozesses durch die einzelnen Module des Selbst-Hilfe-Tools erfolgt in Abhängigkeit des analysierten individuellen Unternehmensprofils und der daraus abgeleiteten Bedürfnisse. Dies ermöglicht es den KMU, sich auf die für sie relevanten Module stärker zu konzentrieren. Die Module bauen aufeinander auf. Am Ende jedes Moduls wird der Fortschritt überprüft und die Leistungsfähigkeit des Innovationsprozesses dadurch laufend gemessen.

Der TIP Prozess:

Der TIP Prozess ist vollständig konzipiert. Das Selbst-Hilfe-Tool befindet sich derzeit im Aufbau und wird in Kürze auf dieser Website online zugänglich sein. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld. Falls Sie Fragen zum Projekt haben oder Ihrerseits Interesse besteht das Tool zu testen, schicken Sie bitte eine E-Mail an: help@tip-eu.org

 

Neben TIP existiert ein weiteres von der Europäischen Kommission gefördertes Innovationsprojekt: BIP - Bottom-up InnovationsPlanung . Der BIP- Prozess richtet sich an Unternehmen, die über innovative Technologie-Kompetenzen, jedoch nicht über eine feste Kundenbasis verfügen. Die Kombination beider Prozesse deckt alle übergreifenden Aspekte des Innovationsprozesses ab.

Zielsetzung von TIP

TIP soll KMU unterstützen.

.  ihre Innovationsfähigkeit und Innovationsaktivitäten durch ein entwickeltes Selbst-Hilfe Tool, basierend auf den ermittelten Erfolgsfaktoren der Polymer-Industrie, zu verbessern

.  Technologie- und Markttrends, Marktnachfrage sowie die herrschenden Marktbedingungen - unternehmens- oder branchenspezifisch - zu ermitteln, um dadurch besser auf ihre Kunden eingehen zu können

.  mit ihren (OEM-) Kunden enger zusammenzuarbeiten

.  ihr kreatives und hoch-technologisches Potenzial ihren (OEM-) Kunden zur Verfügung zu stellen um dadurch innovative Produkte und aktive Entwicklungstätigkeiten voranzutreiben

.  Zugang zu Innovation- und Technologietransfer durch das TIP Netzwerk und die TIP Informationsplattform zu ermöglichen

TIP unterstützt insbesondere die frühen Phasen des Innovationsprozesses:

Der Prozess umfasst die frühen Phasen des Innovationsprozesses vor Entwicklung, Testphase und Markteinführung und kann grob in diese vier Phasen eingeteilt werden.